pellet-preisanfrage.de
www.Pellet-Preisanfrage.de
Preise für Pellets, Holzbriketts und Hackschnitzel
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
19. März 2012

Feuer - Optimaler Schutz bei Öl - Unfällen auf dem Wasser

Bei Öl - Unfällen ist die wichtigste Erstmaßnahme das Eingrenzen des ausgetretenen Schadstoffes, damit dieser anschließend mit geeigneten Bindemitteln aufgenommen werden kann.
Für den schnellen Einsatz nach betrieblichen Störfällen mit Ölaustritt auf Binnengewässern, in Häfen und Rückhaltebecken hat DENIOS eine komplett ausgestattete Ölwehrausrüstung mit wiederverwendbaren Ölsperren entwickelt. Sie bietet die Möglichkeit direkter Schutzmaßnahmen noch vor Eintreffen der Feuerwehr und damit eine nicht unerhebliche Schadens - und Kostenminimierung.
Das Ölbarrieren - Set ist eine modular aufgebaute, kompakte Ölwehrausrüstung für den Einsatz auf mittelgroßen Fließgewässern, Häfen, etc. Es beinhaltet zwei Ölsperrensegmente von je 5 m Länge, das gesamte Einsatzzubehör inkl. Befestigungsmaterial und Sorbentmaterialien. So bietet es bei Schadensfällen auf stehenden bzw. fließenden Gewässern eine schnell und mit nur geringem Personalaufwand einsetzbare mobile Hilfe. Herzstück ist die Ölbarriere als Doppelkammerschlauch. Die luftgefüllte Kammer (400 mm) dient dabei als Auftriebskörper, die wassergefüllte (200 mm) als Tauchschürze. Formstabilität erhält die Ölsperre über widerstandsfähige Kunststoffschwimmkörper und flexible Ausgleichsstücke. Die öl - und wasserdichte Außenhaut besteht aus einem kunststoffbeschichteten Trägergewebe mit hoher Reißfestigkeit. Öl - und wassergeschützte Ventile gewährleisten eine optimale Be - und Entlüftung.
In der kompakten Transportbox ist das Set leicht in einem Fahrzeug zu verstauen und kann von zwei Personen problemlos transportiert werden. Rollen zum Verfahren der Transportbox sind ebenfalls erhältlich. Dank eines verfügbaren Erweiterungs - Sets kann die Ölbarriere beliebig in ihrer Länge erweitert werden, passend für jeden Einsatzort.

Ölbarrieren - Set von DENIOS im Einsatz Quelle: PresseAnzeiger


« VorherigeNews-Archiv 2012Nächste »