pellet-preisanfrage.de
www.Pellet-Preisanfrage.de
Preise für Pellets, Holzbriketts und Hackschnitzel
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
30. September 2015

Holz, Pellets - Holzpellets verlässlich preiswert!

„Die Stabilität des Pelletpreises wird durch die hohe Verfügbarkeit von Sägenebenprodukten abgesichert, dem Rohstoff für die Pelletproduktion“, erläutert Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV. Trotz des derzeit niedrigen Ölpreises haben Pellets einen deutlichen Preisvorteil von 15 Prozent gegenüber Heizöl.Um einen reibungslosen Heizungsbetrieb zu sichern, rät Bentele Verbrauchern dazu, beim Pelletkauf auf das Qualitäts-Zertifikat ENplus zu achten. Bei ENplus werden zusätzlich zur Herstellung auch Lagerung und Anlieferung durch den Händler zum Kunden kontrolliert. Hierdurch wird die Qualität der Pellets sichergestellt und durch die Registrierung der Händler eine umfassende Transparenz gewährleistet. ENplus-zertifizierte Händler finden sich unter www.enplus-pellets.de. Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im September 2015 regional folgende Unterschiede: In Norddeutschland ist der Preis für Pellets im Vergleich zum August erneut leicht gesunken. Bei einer Abnahme von 6 t kostet eine Tonne 243,33 EUR. In Süd- und Ostdeutschland ist der Preis leicht gestiegen und liegt nun bei 231,84 bzw. 231,06 EUR/t.Größere Mengen (26 t) wurden im September 2015 zu folgenden Konditionen gehandelt: Mitte: 218,23 EUR/t, Süd: 220,10 EUR/t, Nord/Ost: 223,37 EUR/t (alle inkl. MwSt.).DEPV-Index
Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.


Quelle: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV)


« VorherigeNews-Archiv 2015Nächste »