pellet-preisanfrage.de
www.Pellet-Preisanfrage.de
Preise für Pellets, Holzbriketts und Hackschnitzel
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
18. November 2016

Holz, Pellets - Preis fr Holzpellets im November weiter unter Vorjahresniveau

Holzpellets sind im November wie zu dieser Jahreszeit üblich etwas teurer geworden. Der Preis liegt aber weiterhin unterhalb des Vorjahresniveaus, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Dementsprechend kosten Pellets in Deutschland im Durchschnitt 230,20 EUR pro Tonne (t), wenn 6 t abgenommen werden. Dieser Preis liegt 1,7 Prozent über dem des Vormonats, aber 2,3 Prozent unter dem von November 2015.
Ein Kilogramm Pellets ist für 23,02 Cent erhältlich, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets für 4,60 Cent. Das entspricht einem Preisvorteil zu Erdgas von 26,8 Prozent und zu Heizöl von 7,4 Prozent.Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV, freut sich über den verlässlichen Pelletpreis und betont: „Aufgrund des heimischen, gut verfügbaren Energieträgers Holz und regionalen Produktions- und Vertriebsstrukturen werden Pellets an einem funktionierenden, transparenten Markt ohne Spekulationseinfluss gehandelt.“ Ein leichter Preisanstieg in der kalten Jahreszeit sei üblich, so Bentele weiter. Im langjährigen Durchschnitt sind Pellets weiterhin sehr günstig.
Der DEPV empfiehlt, Pellets mit dem ENplus-Siegel zu kaufen. Diese Qualitätspellets werden streng geprüft und auch der jeweilige Händler muss hohen Anforderungen bei Transport und Anlieferung genügen.
RegionalpreiseBeim Preis für Holzpellets ergeben sich im November 2016 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Süddeutschland sind Pellets mit 228,91 EUR/t im November am günstigsten. Dieselbe Menge ist in Mitteldeutschland für 230,08 EUR/t und in Nord- und Ostdeutschland für 232,17 EUR/t erhältlich.Größere Mengen (26 t) wurden im November 2016 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 215,49 EUR/t, Mitte: 215,35 EUR/t, Nord/Ost: 212,63 EUR/t (alle inkl. MwSt.).


DEPV-Index:Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitäts-klasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge
Quelle und Grafiken: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV); Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI)


« VorherigeNews-Archiv 2016Nächste »